Steffen Wick (Piano Particles)

Steffen Wick (Piano Particles)

Hinter dem Musikprojekt „Piano Particles“ stehen die Klangkünstler und Komponisten Steffen Wick und Simon Detel. „Piano Particles“ verbindet klassische und zeitgenössische Musikelemente mit Einflüssen aus Pop, Elektronik und Filmmusik zu einer modernen, poetischen Tonsprache.

Im August 2014 erschien das Album „Piano Particles – Blue“ bei Modul/Universal Music. Die Musik von „Piano Particles“ wurde bereits choreografisch interpretiert von Marco Goecke und der Ballettkompagnie des Gärtnerplatz Theater München sowie von Eric Gauthier und der Gauthier Dance Company. Ab Februar 2015 ist „Piano Particles“ für acht Wochen in einer neuartigen Musiktheater-Variete-Produktion mit internationalen Artisten im Friedrichsbau Variete Stuttgart zu Gast. www.pianoparticles.com

Steffen Wick und Simon Detel realisierten Projekte unter anderem bei den Bregenzer Festspielen, im ZKM Karlsruhe, für die Bayerische Akademie der schönen Künste oder mit dem Stuttgarter Kammerorchester. Ihr Musiktheater „Musicophilia“ nach dem renommierten New Yorker Neurologen Oliver Sacks wird aufgeführt in Berlin, München, Shanghai, New York, Montreal und Lemberg. Für ihre interdisziplinären Arbeiten wurden Wick und Detel 2013 von der deutschen Bundesregierung als „Kreativpiloten Deutschland“ ausgezeichnet.

Steffen Wick studierte Klavier und Komposition (Meisterklasse Moritz Eggert) in Stuttgart und München und erhielt künstlerische Impulse von Pascal Dusapin, Steve Reich, Detlev Glanert und Arvo Pärt. Wick ist aktuell Stipendiat im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia und ab 2015 in der Cité Internationale des Arts Paris.

Simon Detel studierte Neue Medien, Musiktheorie und Philosophie in Stuttgart. Er arbeitet als Klangregisseur, Musikproduzent und elektronischer Musiker.