Tim Plegge

Tim Plegge
Tim Plegge

Tim Plegge erhielt seine Ausbildung zum Tänzer in den Niederlanden, in Frankreich (u.a. an der École de Cirque de Bordeaux) und an der Ballettschule des Hamburg Ballett John Neumeier. Anknüpfend an Engagements in Nürnberg und bei den Salzburger Festspielen schloss er sein Choreographiestudium an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" mit Auszeichnung ab. Nach Assistenzen bei Helena Waldmann und Christian Spuck begann Tim Plegge seine eigene choreographische Handschrift zu entwickeln. Seither entstanden Arbeiten für das Ballett Kiel, die Noverre-Gesellschaft des Stuttgarter Balletts, sowie renommierte Compagnien wie das Ballett des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und das Staatsballett Berlin. Im April 2012 feierte MOMO, Plegges erstes Handlungsballett mit Tänzern des Badischen Staatsballetts Karlsruhe seine erfolgreiche Uraufführung. Auf Einladung das Staatsballettes Berlin entstand 2013 das Ballett THEY in Zusammenarbeit mit dem Maler Norbert Bisky, welches im Club Berghain uraufgeführt. wurde. In der Spielzeit 13/14 wird Plegge, neben einem neuen Stück für das Ballett des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, sein Debüt als Opernregisseur (Igor Stravinsky: LE ROSSIGNOL) geben, ebenfalls am Badischen Staatstheater. Im Jahrbuch 2013 der Zeitschrift „tanz“ wird Plegge unter den 31 Hoffnungsträgern genannt, die in Zukunft hoffentlich den Tanz bewegen werden. Seit der Spielzeit 2014/2015 ist Tim Plegge Ballettdirektor des Hessischen Staatsballetts in Wiesbaden.